1. Startseite
  2. Pizza selber machen
  3. Rezepte
  4. Glutenfreier Pizzateig – Mit diesem Rezept schmeckts italienisch

Glutenfreier Pizzateig – Mit diesem Rezept schmeckts trotzdem italienisch

Pizza ist wohl eines der beliebtesten Gerichte überhaupt. Überall auf der Welt bekommt man inzwischen Pizza in allen möglichen Variationen. Mit Weizenmehl (welches bei Pizza möglichst glutenhaltig ist) als Hauptzutat im Gericht, wird es für viele Menschen mit Glutenunverträglichkeit jedoch zu einer echten Herausforderung leckere Pizza alla Italia zu genießen.

Glutenfreier Pizzateig
Du ernährst Dich glutenfrei und suchst nach dem besten glutenfreien Pizzateig? Dann bist du hier genau richtig!

Wir von Esprevo kennen uns zwar nur oberflächlich mit Glutenunverträglichkeit aus. Was wir jedoch können ist erstklassige Pizza zu backen. Weil wir möchten, dass auch Du in den Genuss von erstklassiger Pizza kommst, haben wir das beste glutenfreie Pizza Rezept entwickelt. Also los geht’s mit dem Rezept!

glutenfreie Pizza Margherita

Glutenfreier Pizzateig Rezept

Niko Meyer
5 von 2 Bewertungen
Zubereitungszeit 30 Min.
Gehzeit 8 Stdn.
GerichtHauptgericht
Land & RegionItalienisch
Portionen 2 Pizzen

Equipment

  • Rührschüssel
  • Verschließbarer Behälter zum Gehen

Zutaten
 

  • 185 g Reismehl
  • 185 g Kartoffelmehl
  • 250 ml Wasser
  • 10 g Flohsamenschale gemahlen
  • 6 g Salz
  • 3 g Trockenhefe
  • 3 g Agavendicksaft
  • 10 g Olivenöl

Anleitungen
 

  • Im ersten Schritt aktivieren wir die Hefe. Dazu geben wir die Hefe in das lauwarme Wasser und mischen den Agavendicksaft unter. Alles kurz umrühren, sodass sich die Hefe komplett im Wasser auflöst.
    Nach kurzer Zeit steigen kleine Bläschen an die Oberfläche. Daran erkennst Du, dass die Hefe aktiv ist. Ist das nicht der Fall, ist die Hefe tot und Du müsstest mit frischer Hefe von vorne starten.
    glutenfreie Pizza
  • Nun rührst Du die beiden Mehlsorten in das Hefe-Wasser-Gemisch.
    glutenfreie Pizza Rezept
  • Nun kommen die Flohsamenschalen in den Teig und werden vermengt.
    Pizza glutenfrei
  • Verrühre alle Zutaten, bis sich ein Teig bildet.
    Pizzateig glutenfrei
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen und für mindestens 8 Minuten sehr kräftig durchkneten. Der glutenfreie Pizzateig wird in diesem Schritt noch sehr klebrig sein. Nimm etwas Reismehl hinzu falls der Teig zu sehr auf der Unterlage kleben bleibt.
    bester Pizzateig glutenfrei
  • Forme den Teig zu einer großen Kugel und bedecke ihn mit Frischhaltefolie oder einem feuchten Küchentuch. Lasse den Teig so für etwa eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen.
  • Nach einer Stunde knetest Du den Pizzateig erneut für 2 Minuten durch. Anschließend halbierst Du den Teig und formst aus beiden Hälften kleine Teigbälle. Diese bedeckst Du separat erneut mit Frischhaltefolie und lässt den Teig für weitere 6-10 Stunden bei Zimmertemperatur gehen.
  • Jetzt ist der Teig fertig und kann zur Pizza ausgerollt werden. Achte darauf, dass die Ränder des Teigs nicht aufbrechen.
    Pizza glutenfrei backen
  • Nun kann der Teig mit Tomatensoße, Käse und Zutaten deiner Wahl belegt werden.
    glutenfreie Pizza Margherita
  • Back den Teig bei 250°C für 7-9 Minuten.
Keyword Glutenfreie Pizza Rezept, Glutenfreier Pizzateig

Bonus: Wie Deine glutenfreie Pizza noch besser wird

Das Rezept für die glutenfreie Pizza ist einfach nur Hammer, versprochen! Wir beschäftigen uns schon sehr lange mit den unterschiedlichsten Rezepten rund um die perfekte Pizza und wie die Zubereitung am besten gelingt. An dieser Stelle möchte ich Dir noch einen Profi Tipp mitgeben, falls Du Lust hast Deine selbstgemachte Pizza noch einmal auf ein ganz neues Level zu heben.

bester glutenfreier Pizzateig
Der Pizzastein verwandelt deinen Backofen in einen kleinen italienischen Steinofen!

Vielleicht hast Du schon mal davon gehört oder benutzt es bereits, vielleicht aber auch nicht: Die Rede ist von einem Pizzastein. Ein Pizzastein ist ein Naturstein, der Deinen Backofen in einen italienischen Steinofen verwandelt und Deine Pizza nochmal um 100% aufwertet. Der Pizzastein wird im Backofen vorgeheizt und speichert die Hitze in sich. Wenn die Pizza nun auf dem Stein gebacken wird, gibt der Pizzastein die Wärme an den Boden ab.

Dadurch wird die Pizza wunderbar knusprig. Gleichzeitig verkürzt sich die Backzeit der Pizza auf weniger als 10 Minuten, wodurch der Belag besonders frisch und lecker bleibt. Für mehr Informationen rund um die Wirkungsweise des Pizzasteins und wie dieser Deine Pizza auf Steinofen Niveau bringt, kannst Du hier weiterlesen.

Glutenfreie Pizza – Was gibt es sonst noch zu beachten?

Die original italienische Pizza wird klassischerweise mit Weizenmehl gebacken. Das Weizenmehl ist im Idealfall sogar extra glutenreich. Es gibt sogar besonderes „Pizzamehl“ (Tipo00). Das Gluten bildet ein Gluten-Netzwerk beim Kneten, dass die entstehenden Gase im Innern des Teigs gefangen hält. Dadurch kann der Teig aufgehen und bildet beim Backen diesen schönen fluffigen Rand.

Durch das Ersetzen des Weizenmehls, geht dieser Effekt etwas verloren. Die Pizza wird nicht so aufgehen, wie das beim richtigen Pizzamehl der Fall wäre. Da wir jedoch in unserem glutenfreien Pizzateig Rezept etwas mehr Hefe nehmen als üblich, wird auch die glutenfreie Pizza super lecker werden und die klassischen Merkmale einer leckeren Pizza aufweisen.

Denn was wir für eine italienische Pizza brauchen ist ein fluffiger Pizzarand, kombiniert mit einem knackigen Boden und einem saftig frischen Belag. Diese Eigenschaften machen Deine Pizza zu einem echten Erfolg 😊

Weizenmehl für glutenfreie Pizza richtig ersetzen

Um das Weizenmehl zu ersetzen, gibt es für unser Pizza Rezept eigentlich gar keine großen Anforderungen. Neben Reismehl und Kartoffelmehl gibt es zahlreiche weitere Alternativen, die sich super eignen und zudem glutenfrei sind. Du kannst genauso gut fertig gemischtes glutenfreies Mehl nehmen oder auch Tapiokamehl verwenden. Wichtig für die Pizza ist, dass das Wasser-Mehl-Verhältnis gleichbleibt.

glutenfreier-Pizzateig-rezept
Kartoffelmehl ist ein essenzieller Bestandteil für den glutenfreien Pizzateig.

Falls Du das Gefühl hast, dass Dein Pizzateig bei der Zubereitung nicht so aufgeht, wie Du das gerne hättest, kannst Du das Rezept noch mit etwas Mais- oder Kartoffelstärke (ca. 15g) anreichern. Die Stärke hält den Teig zusammen und ersetzt einmal mehr das Gluten im Weizenmehl. Du kannst hier natürlich immer wieder Anpassungen vornehmen, um das Rezept nach Deinem Geschmack anzupassen.

Was dir ein Pizzabäcker Neapels niemals verraten würden:

Wie du echte italienische Pizza in deinem gewöhnlichen Backofen backst!

✅ Du bekommst unser bestes Pizzateig Rezept (Direkt aus Neapel)
✅ Rezept für leckere Italienische Tomatensoße
✅ Schritt für Schritt Anleitung inkl. Pizzameister Profitipps
❤ Bonus Rezept: Die perfekte Pizza Margherita

Trage dafür jetzt deinen Namen und deine E-Mail Adresse ein und lade dir den kostenlosen PDF-Pizzameister-Guide herunter.

Diese Produkte sind spannend für Dich:

Esprevo-Logo

Mit Esprevo wollen wir Dich dabei untersützen, deine beste selbstgemachte Pizza aller Zeiten zu backen!

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • “Ob das Ganze medizinisch belegt und bewiesen ist, oder es nur um eine Frage des Wohlbefindens geht, ist dabei zweitrangig.” Genau solche Sätze tragen dazu bei, dass Leute, die an Zöliakie leiden und auf GF Ernährung zwingend angewiesen sind, nicht ernst genommen werden. Eine Zöliakie wird anhand einer Biopsie diagnostiziert und zeigt im Akutfall eine deutliche Zerstörung des Dünndarms. Langfristig wurde eine weitere glutenhaltige Ernährung bei diesen Leuten einen sehr blöden Typ des Darmkrebs auslösen, falls die betroffene Person nicht ohnehin an den ausgeprägten Beschwerden zugrunde geht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü