1. Startseite
  2. Pizza selber machen
  3. Pizza selber machen – Schritt für Schritt zum Nachbacken

Italienische Pizza selber machen: So funktioniert es Zuhause

Pizza selber machen, die schmeckt wie in Italien. Das ist das Ziel dieses Blog-Artikels. Ich werde dir in 3 einfachen Schritten erklären, wie Du in deinem normalen Backofen die beste Pizza selber machen wirst, die Du je gebacken hast. Wir orientieren uns dabei an der italienischen Pizza mit fluffigem Rand und dünnem Teig in der Mitte.

Am Ende dieses Artikels findest Du den kompletten Ablauf nochmal kurz und knackig zusammengefasst. Diese Anleitung kannst Du dir dann ganz einfach zum Pizza backen ausdrucken. Vorher gehen wir aber detaillierter auf folgende Themen ein:

  1. Der perfekte italienische Pizzateig
  2. Die neapolitanische Tomatensoße
  3. Zubereitung – Tipps zum Pizza selber machen

Link zum Rezept mit einstellbaren Mengenangaben

pizza selber machen
Leckere italienische Pizza mit luftigem Rand und krossem dünnen Teig in der Mitte.

#1 Pizza selber machen: Der Pizzateig

Der Pizzateig ist der wichtigste Bestandteil für deine selbstgemachte Pizza. Die Rezeptur und die Verarbeitung entscheiden darüber, ob dein Pizzarand später schön fluffig wird. Leg also besonders viel Wert auf die richtige Zubereitung, denn beim Pizza selber machen wirst Du später nur davon profitieren.

Zutaten für 2 runde Pizzen

  • 9g frische Hefe (oder 4,5g Trockenhefe)
  • 453g Pizzamehl Typ00
  • 9g feines Meersalz
  • 5g natives Olivenöl
  • 225g eiskaltes Wasser
  • 70g lauwarmes Wasser

Die Zubereitung

Befolge die aufgeführten Schritte möglichst genau, da dein Pizzateig dann am besten wird. Mit der optimalen Zuberitung des Teigs legst du den wichtigsten Grundstein für eine leckere selbstgemachte italienische Pizza.

Schritt 1: Hefe aktivieren

Zuerst wird die Hefe aktiviert, damit sie schonmal anfangen kann zu arbeiten. Gib dazu das lauwarme Wasser und die Hefe in eine Schüssel und verrühre beides gut. Es sollten sich schon die ersten leichten Bläschen bilden.

Pizzateig selber machen Hefe aktivieren
Zuerst wird die Hefe aktiviert.
Schritt 2: Teig Basis

Gib jetzt das Mehl in eine andere Rührschüssel (idealerweise mit Knetmaschine) und füge das eiskalte Wasser unter gleichmäßigem Rühren hinzu. Im Anschluss kannst Du das Hefe-Wasser-Gemisch ebenfalls hinzufügen und unterrühren.

Pizzateig ansetzen mit Wasser
Die Teig Basis wird mit Mehl und Wasser angesetzt.
Schritt 3: Teig finalisieren

Nun kannst Du das Salz und das Olivenöl zum Teig hinzugeben. Vermenge alles kräftig, sodass sich ein glatter Teig bildet. Gib das Salz unter keinen Umständen früher in den Teig, da es sonst das Hefe Wachstum stoppt.

Pizza selber machen Teig
Zum Schluss Olivenöl und Salz.
Schritt 4: Teig richtig kneten

Jetzt kommt der wichtigste Teil: Das Kneten. Nimm dazu den Teig aus der Schüssel und lege ihn auf eine glatte Arbeitsfläche. Je glatter, desto weniger Mehl brauchst Du. Halte den Teig mit einer Hand fest und ziehe ihn mit der anderen Hand in die Länge.

Klappe den Teig wieder zusammen und wiederhole diesen Vorgang für 5-8 Minuten. Forme den Teig anschließend zu einer Kugel und lasse ihn luftdicht verpackt für 1 Stunde an einem kühlen Ort gehen.

Pizza selber machen Teig kneten
Den Teig auseinanderreißen und wieder zusammenklappen.
Schritt 5: Teigkugeln formen

Nachdem der Teig gegangen ist kannst Du die Masse in gleichmäßige Teigrohlinge (Pro Pizza einer) unterteilen. Knete jeden Teigrohling erneut für 2-3 Minuten durch und forme dann runde Kugeln.

Diese Kugeln kannst Du dann erneut in einem luftdicht verschlossenen Behälter bis zum nächsten Tag gehen lassen.

Teig Kugeln zum Pizza selber machen
Den Teig zu runden Kugeln formen.

#2 Die beste Soße fürs Pizza selber machen

Nachdem Du den Teig nun fürs Pizza selber machen vorbereitet hast widmen wir uns der original neapolitanischen Pizzasoße. Sie verleiht der italienischen Pizza ihren unvergleichlichen Geschmack. Mit der richtigen Soße brauchst Du gar nicht mehr viele Zutaten, um trotzdem eine echte Geschmacksexplosion zu kreieren. Das Tolle daran: Du brauchst nur 3 simple Zutaten!

Zutaten für 2 runde Pizzen

  • ½ Dose geschälte San Marzano Tomaten
  • 8g Salz
  • 5-8 frische Basilikum Blätter
  • Equipment: Pürierstab oder Mixer
italienische-Pizza-selber-machen-Basilikum
Basilikum bringt den leckeren Geschmack.

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Püriere zuerst die Tomaten mit dem Salz zu einer feinen Soße. Anschließend kannst Du die Basilikumblätter hinzugeben und erneut für wenige Sekunden pürieren, sodass einige größere Basilikum Stückchen erhalten bleiben.

Jetzt ist deine Tomatensoße auch schon fertig für den Einsatz und Du kannst deine erste Pizza selber machen.

#3 Zubereitung – Pizza backen wie die Pizzabäcker

Jetzt haben wir die Basis zusammen und können mit der eigentlichen Zubereitung deiner italienischen Pizza starten. Befolge dafür Schritt für Schritt die Anleitung, sodass das Handling mit dem rohen Pizzateig gelingt.

Pizzabäcker Tipp: Wenn deine Pizza wie eine italienische Steinofen-Pizza schmecken soll, dann benutze dafür unbedingt einen Pizzastein. Dieser wird mit dem Ofen vorgeheizt und speichert die Hitze deines Backofens, wodurch deine Pizza noch leckerer wird.

 [ GRATIS PDF ]

So hebst Du deine selbstgemachte Pizza mit 3 simplen Schritten endlich auf die nächste Stufe!

Pizzameister Starterguide

🔥 Für Alle, die ihre selbstgemachte Pizza noch besser machen möchten.

Du erfährst, wieso deine Pizza nie so aussieht wie in deiner Lieblingspizzeria.. Und wie Du das einfach änderst.

Diese Artikel könnten interessant für Dich sein

Esprevo-Logo

Mit Esprevo wollen wir Dich dabei untersützen, deine beste selbstgemachte Pizza aller Zeiten zu backen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.