1. Startseite
  2. Pizza selber machen
  3. Leckere italienische Pizza selber machen – Komplettanleitung

Pizza selber machen: So funktioniert es im heimischen Backofen! [Italienisches Pizza Rezept]

Wie du Freunde & Familie mit deiner selbetgemachten Pizza begeisterst, zeigen wir dir in diesem Artikel!

Leckere Pizza schmeckt einfach Jedem. Aber warum ist das so? Das ist ganz einfach: Pizza ist so wandelbar wie wohl kein zweites Gericht auf der Welt. Von der original italienischen Margherita über die Amarican BBQ Pizza bis hin zur asiatischen Rindfleischpizza ist wohl für jeden Geschmack was dabei. Nicht ohne Grund ist die Pizza das Lieblingsgericht der Deutschen. Viele haben also auch Spaß am Pizza selber machen.

Als wir uns jedoch intensiv mit dem Thema beschäftigt haben, ist uns aufgefallen, dass es wohl genauso viele unterschiedliche Zubereitungsarten für den Teig gibt, wie es verschiedene Kreationen an Pizzabelägen gibt. Aufgrund der Fülle an Informationen weiß man gar nicht mehr, wem man denn nun glauben soll.

Frische Hefe oder Trockenhefe? Olivenöl oder kein Öl? Das richtige Wasser-Mehl-Verhältnis? Wir möchten in diesem Beitrag mit all den verwirrenden Fragen aufräumen und Euch ein Pizza-Rezept mitgeben, das garantiert und immer schmeckt! Unser Pizza-Rezept stammt von waschechten neapolitanischen Pizzabäckern, die dieses Rezept seit Generationen genau so weitergeben.

Pizzateig Rezept

(für 2 runde Pizzen)
  • 400g Mehl (Typ 00 oder 405)
  • 250ml Wasser
  • 12g Salz
  • 4g Frischhefe
  • 5g Zucker
  • 1 EL Olivenöl

Die Angaben des Pizza Rezeptes sind ausgelegt für zwei runde italienische Pizzen. Das Mengenverhältnis bleibt dabei immer dasselbe also kannst Du de Menge jederzeit nach Belieben anpassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#1 Italienisches Pizzateig Rezept: Ganz einfach selber machen!

Gerade beim Pizzabacken ist der Teig die alles entscheidende Grundlage, wenn es darum geht eine Pizza nach dem Vorbild Neapels zu zaubern. Das bedeutet unsere Pizza soll richtig schön knusprig werden. Gleichzeitig bleibt der Belag bei einer perfekten italienischen Pizza saftig frisch und der Teig zwischen Belag und Boden ist im Optimalfall angenehm “fluffig“.

Pizzateig selber machen

Natürlich gibt es noch viele andere Pizza-Varianten wie etwa der American-Style-Pizza, bei der der Teig möglichst dick und wenig knusprig ist, doch wir mögen die Pizza am liebsten typisch italienisch und genau dafür eignet sich dieses Pizza Rezept am besten.

Den perfekten Pizzateig selber machen – in 6 Schritten

Schritt 1: Als erstes geben wir das Salz in das Wasser und rühren, bis sich das Salz vollständig im Wasser aufgelöst hat. Gleichzeitig vermengen wir die Hefe zwischen den Fingern mit dem Mehl.

Vorsicht: Das Salz verträgt sich mit der Hefe überhaupt nicht. Aus diesem Grund werden diese beiden Zutaten erst zu einem späteren Zeitpunkt vermengt. Oft wird die Hefe im Wasser aufgelöst und das Salz mit dem Mehl vermengt. Der Grund warum die Hefe zuerst mit dem Mehl vermengt wird ist, dass die Hefe schon mit dem Mehl reagieren kann (das Mehl dient als Nahrung für die Hefe). Somit stellen wir sicher, dass unser Pizzateig später im Ofen schön aufgeht.

Italienischer Pizzateig mit Salz und Hefe
Schritt 2: Als nächstes geben wir das Olivenöl zu dem Mehl und vermengen anschließend das Mehl mit dem Salzwasser.

Tipp: Das Wasser am besten nach und nach zu dem Mehl geben und immer direkt vermengen. So entstehen weniger “Klumpen“ und der Teig wird schön gleichmäßig.

Schritt 3: Anschließend geben wir den Zucker zu dem Teig. Dieser sorgt später dafür, dass die Pizza diese unvergleichliche goldene Bräunung erhält.
Italienische Pizza selber backen
Schritt 4: Den Teig kneten wir nun für mindestens 15-20 Minuten. Mit der einen Hand halten wir den Teig fest und zeihen ihn mit der anderen immer wieder lang, um ihn anschließend wieder umzuklappen.

Tipp: Auch wenn sich der Teig schon gut (also nicht mehr so klebrig) anfühlt, solltest Du dennoch weiter kneten. Dieser Prozess ist essenziell für den späteren Teig. Also Lieber zu viel als zu wenig kneten!

Schritt 5: Den Teig lassen wir nun abgedeckt für 20 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen.
Frischer Hefeteig zum Pizza backen
Schritt 6: Nachdem der Teig nun ruhen konnte, kneten wir ihn noch einmal für 3 Minuten um ihn anschließend zu portionieren. Der Teig sollte für circa 8-20 Stunden luftdicht verschlossen im Kühlschrank stehen.

Pizzateig mit Hilfe eines Messers portionieren

Italienischen Pizzateig selber machen: Mit diesem Rezept haben wir nun die perfekte Grundlage für eine selbstgemachte, italienische Pizza gelegt. Im Folgenden erfährst Du, wie Du beim Pizza selber machen das Maximum aus dem Teig herausholst!

Was dir ein Pizzabäcker Neapels niemals verraten würden:

Wie du echte italienische Pizza in deinem gewöhnlichen Backofen backst!

✅ Du bekommst unser bestes Pizzateig Rezept (Direkt aus Neapel)
✅ Rezept für leckere Italienische Tomatensoße
✅ Schritt für Schritt Anleitung inkl. Pizzameister Profitipps
❤ Bonus Rezept: Die perfekte Pizza Margherita

Trage dafür jetzt deinen Namen und deine E-Mail Adresse ein und lade dir den kostenlosen PDF-Pizzameister-Guide herunter.

#2 Die selbstgemachte Tomatensoße – aromatisch und lecker!

Nachdem wir den Teig nun vorbereitet haben, können wir nun mit der Tomatensoße beginnen und die erste Pizza selber machen. Auch für die original italienische Tomatensoße benötigen wir nur wenige Zutaten. Dazu zählen:

  • 250g Pizzatomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Kräuter (Oregano, Thymian, Majoran, Basilikum)

Die Zutaten werden alle zusammen in einem Mixer vermengt. Natürlich können die Mengen und die Zutaten bei der Tomatensoße noch nach Geschmack angepasst werden. Diese Soße gibt jedoch einen tollen und kräftigen Eigengeschmack ab und macht die Pizza damit noch aromatischer. Sie bildet damit einen wichtigen Baustein für den Geschmack der späteren Pizza.

Frische Tomaten

Pizzabäcker-Tipp: Damit die Soße noch intensiver schmeckt, kann man sie vor dem Belegen der Pizza noch kurz aufkochen lassen. Dadurch holst du alle leckeren Aromen aus der Tomate heraus.

#3 Pizza belegen – die Identität einer selbstgemachten Pizza

Nun wollen wir dieses tolle Italienische Pizza Rezept in die Tat umsetzen. Bevor wir aber die erste Pizza selber machen, muss noch eine wichtige Sache erwähnt werden: Der italienische Pizzateig sollte eine Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank genommen und auf Zimmertemperatur gebracht werden.

Wenn der Teig frisch aus dem Kühlschrank genommen wird und ausgerollt werden soll, wirst Du schnell feststellen, dass er sich immer wieder zusammenzieht und Du quasi keine Chance hast, den Teig von Hand auszurollen.

Ist der fertige Teig auf Zimmertemperatur ist er schön weich und elastisch und lässt sich wunderbar von Hand ausbreiten. Kommen wir also zum Belag.

Pizzabäcker-Regel für original italienische Pizza:
Erst die Tomatensoße, dann der Käse und dann der individuelle Belag.

Viel zu oft sieht man beim Pizza selber machen, dass der Käse zum Schluss über die Pizza verteilt wird. Das hat den Nachteil, dass der Käse schnell verbrennt, während der restliche Belag kaum Hitze abbekommt. Also immer erst den Käse und dann den restlichen Belag verteilen (die Pizza sieht so auch viel schöner aus :P).

Ab da sind dir dann eigentlich keine Grenzen mehr gesetzt und Du kannst kreativ gestalten. Einen Tipp möchten wir dir aber auch diesen Weg noch mitgeben: Weniger ist auch bei Pizzen manchmal mehr… Gerade bei der selbstgemachten Pizza möchte man am liebsten alles auf die Pizza geben, was der Kühlschrank so hergibt.

Aus Erfahrung können wir jedoch sagen, dass eine original italienische Pizza genau dann perfekt ist, wenn man die einzelnen Zutaten noch rausschmeckt und auch die Gewürze der Tomatensoße unter dem dicken Belag nicht verloren gehen. Auch beim Schneiden der Zutaten kannst du mit einem wirklich scharfen Kochmesser einiges rausholen. Dabei kannst du Pilze beispielsweise besonders dünn aufschneiden oder insgesamt für einen sehr gleichmäßigen Schnitt sorgen.

#Bonus: Selbstgemachte Pizza richtig zubereiten

Wenn Du bis hierhin alle Schritte des Pizza Rezeptes erfolgreich gemeistert hast, wirst du bald deine erste italienische Pizza selber machen. Wenn Du die Pizza im Ofen zubereitest, solltest Du diesen vorher gut vorheizen. Dazu solltest Du ihn bei Ober-Unterhitze auf die maximal mögliche Temperatur stellen.

Pizzaschaufel Backofen

Je heißer der Ofen ist, desto kürzer ist die Backzeit. Für unsere selbstgemachte italienische Pizza ist das besonders wichtig denn sie soll ja unten schön knusprig aber oben saftig frisch bleiben. Je länger also die Backzeit ist, desto länger ist der Belag der Hitze ausgesetzt und verbrennt bzw. wird unter Umständen wässrig. Um das zu verhindern gibt es jedoch einen ausgezeichneten Küchenhelfer: Den Pizzastein.

Wie in Italien: Pizza selber backen mit einem Pizzastein

Die meisten werden wahrscheinlich schon von einem Pizzastein gehört haben oder haben bereits einen zuhause. Für diejenigen, die nicht wissen, was ein Pizzastein ist, möchten diesen kurz erklären. Ein Pizzastein dient als Unterlage für die Pizza (im Backofen oder auch auf dem Grill).

Rohe Pizza auf den Pizzastein befördern

Da er aus einem bestimmten Material gefertigt ist, kann er die Hitze des Backofens perfekt speichern und sie anschließend wieder an die Pizza abgeben. Der Vorteil dabei ist, dass der Boden der Pizza durch den Pizzastein wunderbar knusprig wird. (Das ist mit einem Blech leider nicht zu erreichen).

Gleichzeitig sinkt damit die Backzeit der Pizza enorm. Im Normalfall kann man auf dem Pizzastein innerhalb von nur 5-8 Minuten eine Pizza selber backen. So bleibt der Belag saftig frisch und der Rand und Boden werden unvergleichlich knusprig – Die perfekte italienische Pizza für Zuhause also. In unserem BlogartikelDie perfekte Pizza vom Pizzastein“ erhältst Du noch weitere Informationen zum Pizzabacken mit einem Pizzastein.

Leckere Pizza mit gesundem Saltat

“Wir wünschen viel Spaß beim Pizza selber machen, gutes Gelingen und Buon Appetito!”

Was dir ein Pizzabäcker Neapels niemals verraten würden:

Wie du echte italienische Pizza in deinem gewöhnlichen Backofen backst!

✅ Du bekommst unser bestes Pizzateig Rezept (Direkt aus Neapel)
✅ Rezept für leckere Italienische Tomatensoße
✅ Schritt für Schritt Anleitung inkl. Pizzameister Profitipps
❤ Bonus Rezept: Die perfekte Pizza Margherita

Trage dafür jetzt deinen Namen und deine E-Mail Adresse ein und lade dir den kostenlosen PDF-Pizzameister-Guide herunter.

, , ,

Schau unbedingt noch hier vorbei

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü