Basics

Das passende Küchenmesser finden und richtig benutzen

Keine Kommentare

Mit dem Messer umgehen wie ein Koch – So funktioniert es!

Es gibt wohl kaum etwas nervigeres als sich in der Küche mit einem stumpfen Küchenmesser herumzuschlagen… Das Gemüse wird mehr zerdrückt als geschnitten und auch die Vorbereitungszeit verlängert sich bei jedem Gericht bestimmt um Minuten. Doch in den meisten Fällen, in denen man sich über das stumpfe Messer aufregt, hält diese nur so lange an, wie es benutzt wird. Nach dem Essen ist der Ärger über das stumpfe Messer verflogen – naja zumindest bis zum nächsten Tag, wenn das Spiel wieder von vorne losgeht. So ging das bei mir eine ganze Weile… Bis ich mich irgendwann dazu entschied, mir endlich ein vernünftiges Kochmesser zuzulegen.

Das passende Küchenmesser für Paprika

Wie finde ich das richtige Kochmesser?

Um ehrlich zu sein, gute Kochmesser gibt es verdammt viele und inzwischen bekommt man anständige Küchenmesser schon für unter 50€. Obwohl meine Schublade randvoll ist mit den unterschiedlichsten Messern, benutze ich beim normalen Kochen maximal drei verschiedene von ihnen. Vielleicht geht es Dir ja genauso und Du bist auf der Suche nach einem guten Kochmesser für wenig Geld.

Aufgrund des riesigen Angebots im Internet, war ich auch sehr lange unschlüssig, welches Messer denn nun das richtige ist. Da man ein gutes Küchenmesser für fast alles benutzen kann, wollte ich sichergehen, dass ich mir nicht erneut ein Messer kaufe, das am Ende nach dreimal benutzen wieder für immer in meiner Schublade verschwindet. Also machte ich mich auf die Suche nach dem perfekten Messer für wenig Geld.

Was du erwarten kannst

Heute möchte ich dir meine wichtigsten Tipps zu diesem Thema mitgeben, damit auch Du das richtige Küchenmesser findest.

Teure Küchenmesser: Lohnt sich die Investition?

Häufig will uns die Werbung über einen hohen Preis glauben machen, dass ihr Produkt so exklusiv und wertvoll ist. In vielen Fällen ist das aber alles nur ein Teil der Marketingstrategie, das uns suggeriert, wenn wir mehr bezahlen, bekommen wir auch immer bessere Ware. Bei Küchenmessern kann man aber durchaus davon ausgehen, dass wirklich hochwertige Messer am Preis zu erkennen sind. Das liegt einfach daran, dass die besten Küchenmesser deutlich länger produziert und mehrfach geschliffen werden. Alleine die Handarbeitszeit, die bei der Fertigung eines erstklassigen Küchenmessers eingesetzt wird, macht ein exzellentes Küchenmesser auf Anhieb deutlich teurer.

Auch bei Messern scheint es kaum ein Preislimit zu geben. Für die besten Kochmesser kann man gut und gerne mal mehrere hundert Euro auf den Tisch legen. Das heißt jedoch im Umkehrschluss nicht, dass man gute Küchenmesser nur im High-End-Segment findet.

Hochwertiges Küchenmesser

Wo gibt es gute und günstige Messer?

Der größte Online Marktplatz kann uns bei dieser Frage helfen: Auf Amazon werden so gut wie alle Artikel angeboten, die man auch im Fachgeschäft findet. Da sich fast alle Händler einen erbitterten Preiskampf liefern, ist der Preis für ein gutes Küchenmesser immens gefallen. Sehr gute, scharfe und vor allem langlebige Messer gibt es dort bereits ab 25€. Diese sind zwar nicht wie die absoluten Profimesser handgeschmiedet, aber die Qualität ist erstaunlich gut.

Meine Empfehlung ist es, sich wirklich nur ein Messer einzeln zu kaufen. Man findet häufig ganze Messersets zu einem wirklich günstigen Preis. Aber ein niedriger Preis hat auch seinen Preis… 😛 Herausragende Messer gibt es dort in einem Preissegment von 80-200€ gute Küchenmesser für Zuhause sollten hier auch nicht weniger als 25-70€ kosten. Damit hat man dann aber für eine lange Zeit Ruhe und kann sich zum Teil Jahre über ein scharfes Messer freuen.

Das Design des Messers spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle. Hier sollte man einfach danach gehen, was zu einem passt, denn die meisten Küchenmesser sind in der Regel schon sehr ähnlich in Form und Design.

Die richtige Schneidetechnik: Spart jeden Tag wertvolle Zeit!

Über Jahre habe ich nie gelernt richtig Gemüse Fleisch und Obst zu schneiden. Klar habe ich das Gemüse am Ende auch klein bekommen, aber im Vergleich zu heute hat es damals bestimmt 5-mal so lange gedauert. Das mag bei der Zubereitung vielleicht gar nicht so stark in Gewicht fallen, aber wenn man sich ausrechnet, wie viel Zeit man von Tag zu Tag mit der falschen Schneidetechnik vertrödelt, kommt auf das Jahr gesehen schon echt was zusammen.

Schneidetechnik für Gemüse

So habe ich wirklich Jahrelang immer auf die gleiche Weise Gemüse geschnitten, weil ich dachte, dass ich das so schneller hinkriege als wenn ich das „sauber“ mit der richtigen Technik schneide. Klar, wenn man anfängt die richtige Schneidetechnik zu üben, wird einen das am Anfang eher aufhalten als das man dadurch schneller schneidet. Aber so ist das ja mit allen Dingen: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Irgendwann wollte ich dann aber doch lernen wie das geht und so habe ich mit Youtube Vidoes angeschaut, wie man richtig schneidet – nicht unbedingt um schneller zu schneiden, sondern eher weil es einfach cooler aussieht 😀

Der richtige Umgang mit dem Küchenmesser

Je früher Du anfängst richtig schneiden zu lernen, desto größer ist Dein Zeitvorteil, den Du langfristig haben wirst. Ich habe mir ein Youtube Video angeschaut und die Technik ganz langsam bei jeder Vorbereitung fürs Essen imitiert. Am Anfang fühlt sich das tatsächlich sehr befremdlich an und dauert auch wesentlich länger. Aber schon nach kurzer Zeit, wenn man die Technik ein wenig verinnerlicht hat, kann man immer schneller werden und vor allem sind die geschnittenen Stücke viel gleichmäßiger.

Bei mir hat es in etwa 2 Wochen gedauert, bis ich das Gefühl hatte, dass ich die Schneidetechnik im Griff hatte. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, der gerne kocht und bisher noch nicht gelernt hat, wie man Gemüse schnell und effektiv verarbeitet.

Klinge eines Küchenmessers schärfen

Die Messerpflege für eine lange Haltbarkeit

Wenn Du dich nun dazu entschlossen hast, Dir ein vernünftiges Messer zuzulegen, solltest Du es auch entsprechend behandelt. Ein wichtiger Tipp: Das gute Küchenmesser solltest Du immer nur von Hand waschen und es möglichst vermeiden, es in die Spülmaschine zu tun. Auf diese Weise bleibt das Messer deutlich länger scharf. Dabei reicht normales Wasser in der Regel aus – vor allem wenn Du es direkt nach der Benutzung säuberst.

Ein weiterer Tipp: Messerschärfer für eine lange Lebensdauer

Bei häufiger Benutzung wird jedes Messer irgendwann einmal stumpf. Je nach Benutzung, Pflege und Qualität des Messers geht das mal schneller oder langsamer. Anstatt Dir jedes Mal ein neues Messer zu kaufen, wäre es durchaus sinnvoll, Dir einfach einen Messerschärfer zuzulegen. Das hat nicht nur den Vorteil, dass Deine Messer deutlich länger halten, sondern auch, dass Du jedes Mal aufs Neue mit einem scharfen Messer arbeiten kannst.

Ein Messerschärfer kostet auch nicht wirklich viel, es kann aber die Gemütslage in der Küche dramatisch verbessern – Denn keiner kocht gerne mit einem stumpfen Messer!

, ,

Schau unbedingt noch hier vorbei

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü